If you meet Buddha on the road, kill him

This book is a serious trip, highly recommend if you are on any way on a pilgrimage through your life. Much helpful advice through anecdotes and the unique perspective of a psycho therapist guide, called Sheldon B. Kopp. 

Here just some of my notes as I read this jewellous marvel. From here also stem several allegories on this site – the Watermelon Hunters and the Worry Tree.

“Gurus und Psychotherapeuten sind besonders menschliche Mitmenschen.”

“Guru lehrt nicht, sondern ist die Lehre.

“Das Leben ist schlicht unvermeidbar.”

“Die zentrale Tatsache meines Lebens ist mein Tod.”

“Qualvolle Pilgerschaft des Schamanen…” (p.17)

“Gott erschuf den Menschen weil er Geschichten liebt.”

Fuer Therapeuten: “Mit Patienten auf transparentem Wege gehen und sich selbst transparent werden.” (p.27) 

“Panische Angst vor dem was in der aufgebrochenen Tiefe der Seele schlummert.” (p.55)

“Die Wahrheit befreit niemanden. Einstellungen werden nicht durch Tatsachen veraendert.” (p.16)

“Mythen – externe Symbolik  –  –  –   Traeume – interne Symbolik”

“Ausdruck entscheidener Kaempfe und Freuden und der Vielschichtigkeit des Lebens.” (p.16)

“Der Guru muss seine Nachfolger dazu bringen sich von ihm zu befreien, das ist seine Mission.”

“Wir sind alle Pilger.” (p.21)

–> ein Unterwegs, ein “sich Entwickeln”

If you meet Buddha on the road, kill him